Valle de Güímar

Das Gebiet Valle de Güímar liegt am Südost-Hang des Teide Nationalpark. Es besteht aus vielen recht kleinen Parzellen, die sich am Hang entlang bis in 1.600m Höhe verteilen. Damit gilt Valle de Güímar zusammen mit dem sich in Richtung Süden anschliessenden Gebiet Abona als das höchstgelegene in Europa.

Die D.O. Valle de Güímar setzt sich aus den Gemeinden Candelaria, Arafo und Güímar zusammen. Die Rebfläche beträgt etwa 750ha, der Ertrag der 13 Weinkeller betrug im Jahr 2016 etwa 2.345hl, davon etwa 1.400hl Weißwein.

Klimatisch sorgt die recht gleichmäßig ansteigende Landschaft für ein spezielles Klima. Während es im unteren Bereich eher trocken und warm ist, steigt tagsüber die feuchte Meeresluft, angetrieben von den immer präsenten Passatwinden, am Hang nach oben, kondensiert und bildet Wolken und einen feinen Nebel. Dieser ist Namensgeber für die wohl bekannteste Marke des Valle de Güímar: "Brumas de Ayosa", zu deutsch: die Nebel des Ayosa, einer Erhebung am oberen Rand des Valle de Güímar. Über den Wolken herrscht dagegen wieder ein eher trockenes Klima.

Die Böden sind natürlich auch hier vulkanischen Ursprungs. Sie sind in den tieferen Lagen eher sandig, in den höher liegenden Gebieten kalksteinhaltig.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Jetzt Fan werden! Jetzt Fan werden
Folge uns auf Twitter Jetzt folgen
Telefon: 03382-7078277 +49 (0)3382-7078277
mail@vinos-canarias.de mail@vinos-canarias.de
LiveZilla Live Chat Software